Kreisschwimmfest 2019

Dreifacher Jubel bei den Schwimmern der Grundschule Zell am Main

Am Mittwoch, den 10. April 2019 nahmen 12 Kinder der Grundschule Zell am Main (6 Mädchen und 6 Jungen) am 50. Kreisschwimmfest teil, das im Mainlandbad Höchberg stattfand. Nachdem zuvor in zwei Probetrainingseinheiten im Bad der Gustav-Walle-Schule die gemischten Mannschaften eingeteilt und trainiert wurden, gingen „Zell 1“ und „Zell2“ hochmotiviert gegen die Mannschaften aus Giebelstadt, Gelchsheim, Höchberg und Theilheim an den Start. In drei Disziplinen mussten die SchwimmerInnen ihr Können beweisen: In einer Freistil-Brust-Staffel, einer Brettstaffel sowie im 5-Minuten-Ausdauerschwimmen. Nach den ersten beiden Disziplinen lag Zell 1 bereits weit vor den anderen Teilnehmern und auch Zell 2 zeigte Höchstleistungen. Kurz nach der Pause gab es dann den ersten Jubel in der Mannschaft, da die Zeller den ersten Platz im „Arschbombenwettbewerb“ ergatterten, indem sie ihrem fantastischen Springer den lautesten Applaus (110 Dezibel !!!) spendeten.
Auch bei der Siegerehrung gab es viel zu jubeln. Die Kinder erreichten einen hervorragenden dritten sowie den ersten Platz in ihrer Wettkampfgruppe. Deshalb wurden sie auch reichlich geehrt. Es gab für jedes Kind eine Medaille, einen Sportbeutel, einen Apfel, eine Urkunde sowie ein T-Shirt für die Erstplatzierten. Ein besonderes Dankeschön an alle, die diesen Erfolg mit ermöglicht haben: Frau Hüsam als erfahrene Trainerin und der Gemeinde, die uns mehrmals bereitwillig den Bürgerbus samt Fahrern zur Verfügung gestellt haben.
schwimmen4
Schwimmen2

Carmen Stein, Sportbeauftragte